A / B / C / D / E / F / G / H / I / J / K / L / M / N / O / P / R / S / T / V / Z



Martuževa Broņislava

Broņislava Martuževa

Die Dichterin Broņislava Martuževa (1924-2012) ist ein einzigartiges Phänomen in der lettischen Kulturgeschichte. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg beteiligte sich ihre Familie in der Nationalen Widerstandsbewegung. Sie kam auf die Liste für Deportationen und verbarg sich fünf Jahre (1946-1951) in einer Grube unter dem Boden ihres Familienhauses. Nach ihrer Verhaftung wurde die ganze Familie wegen Staatsverrat verurteilt und nach Sibirien verschickt. Sie kehrte erst 1956 nach Lettland zurück. Martuževa hat mehrere Gedichtbänder veröffentlicht – viele auch unter falschem Namen, da sie unter Publikationsverbot stand.  Sie kannte sehr viele traditionelle Lieder und Geschichten, hat aber auch selber Lieder komponiert, die sehr schnell in den Volksmund übergegangen sind.

A / B / C / D / E / F / G / H / I / J / K / L / M / N / O / P / R / S / T / V / Z