Das erste Album der lettischen World Musik Gruppe Lata Donga „Variācijas“


Foto: Sandra Jascherica

Am Donnerstag dem 24. Mai um 20.00 Uhr in der Valmiermuižas alus vēstniecība in Riga (A.Briāna iela 9a) wird das erste Album „Variācijas“ der World Musik Gruppe Lata Donga präsentiert.

Das Konzert ist Teil der Vorbereitung für das Ethno Festival „Sviests 2018” in Valmiermuiža.

Den Kern der Gruppe bildet eine Familie von Volksmusikern in der dritten Generation – Aīda Rancāne, Asnate Rancāne, Aurēlija Rancāne und Andris Kapusts. Das tiefe Verständniss für die vererbte Musiktradition und das langjährige Praktisieren in der lettischen Folklorebewegung in Kombination mit dem Studium der Ethnomusikologie, Kunst und zeitgenössischem Tanz bildet die musikalische Basis von Lata Donga.

Der unverwechselbare Sound von Lata Donga besteht aus den emotionalen, besonderen und inspirierenden Stimmen in Kombination mit sehr kreativen und modernen instrumentalen Arrangements. Das Altertümliche und das Zeitgenössische, das Lettische und das Globale, das Weibliche und das Sakrale – all dies kreiert eine besondere Integrität und stellt die Quelle der Inspiration der Gruppe dar.

“Die Melodien in dem Album repräsentieren verschiedene Genres und kommen von verschiedenen Regionen. Entsprechend variieren die verschiedenen Lieder. Der Name des Albums  „Variācijas“ (Variationen) der Gruppe Lata Donga rechtfertigt sich durch die variierenden Volksmelodien: das Album zeigt wie diese Variationen heutzutage genutzt werden können, auch in verschiedenen Kombinationen mit World Music Elementen.” (M.Boiko)

Das Album erscheint mit Unterstützung der staatlichen Kulturkapitalstiftung.