Auļi beginnen ein neues internationales Projekt mit dem Video „Hunnu Guren“


Die lettische Dudelsack und Trommelgruppe „Auļi“ arbeitet derzeit an einem internationalen Projekt in dem alte Gesangsarten un Techniken und deren Zusammenspiel mit Dudelsack und Trommel erforscht werden. Im März 2018 begaben sich die Auļi Mitglieder Kaspars Bārbals und Gatis Indrēvics nahc Ulaanbaatar, der Hauptstadt von Mongolien um den international bekannten Meister des Kehlgesangs Batzorig Vaanchig kennen zu lernen und Aufnahmen zu machen. Während der Arbeit im Studio wurden drei mongolische Lieder aufgenommen, gesungen  Batzorig Vaanchig und von ihm begleitet auf dem Saiteninstrument Morin Khuur. Die Lieder wurden dem spezifischen Klang der Dudelsack und Trommelgruppe „Auļi“ angepasst, so dass sie weiter arrangiert werden können. Im Juli 2018 reiste die gesamte Gruppe „Auļi“ nach Mongolien, um ein Video für den Song „Hunnu Guren“ aufzunehmen. Der Gorkhi-Terelj Nationalpark wurde als Drehort auf Anraten von Batzorig ausgewählt. Die Dreharbeiten fanden innerhalb von vier Tagen statt. Regisseur: Kaspars Bārbals; Kamera: Gatis Indrēvics, Edgars Grundšteins

Das Ziel des Projektes ist es dem internationale Publikum eine Synthese von experimentellen Dudelsack und Trommelklängen mit Kehlgesang  vorzustellen, indem mongolische und lettische traditionelle Musik interagieren und harmonisieren.

Mongolien wurde als Filmort ausgewählt, da das Lied auf einem poetischen Gedicht über das Hunnische Imperium. Die Macht und Weite der mongolischen Natur zaubert ein Gefühl für die uralten Geschehnisse und deren Energie hervor. Es ist eine Reise in Zeit und Raum.

Das Projekt wird unterstützt von der Lettischen Kulturkapitalstiftung und Latvijas Finieris.

Foto: Gatis Indrēvics

www.auli.lv